Herzlich willkommen

Herzlich willkommen bei Körper als Heimat, der Praxis für weibliche Selbstentfaltung. Hier tauchen wir gemeinsam ein in die sinnliche, nährende und heilsame Welt der fließenden Bewegungen, der weiten Welt des Atems und der Töne, der Berührungen und der Körperempfindungen, ... hin zu dem, was wir im Grunde unseres Wesens sind: beseelte, in Körper und Sein beheimatete, sinnliche Frauen.

weibliche verkörperung - körperbeheimatung

Die Reise von uns Frauen zurück in unseren Körper ist eine Reise des Erwachens, eine Reise der Befreiung und der Beheimatung in ihrer sinnlichsten Form. Sie ist ein Nachhausekommen in unsere Körper, Nachhause in unser Gefühlsleben, ein Sinken in die Quelle unserer weiblichen Essenz. Ich begleite dich gerne auf dieser Reise mit meinen Körper als Heimat - Angeboten.

 

was körper als heimat dir geben kann

Je nach deinem Bedürfnis kann dich meine Einzelarbeit oder ausgewählte Gruppenangebote mit unterschiedlichem Schwerpunkt unterstützen, denn Körper als Heimat wirkt:

 

-) nährend durch Beheimatung in Körper und Präsenz

Wir erwecken und beleben unseren Körper von innen, indem wir mit fließenden und feinen, vernetzenden Bewegungen in die innere Welt unserer flüssigen Körpernatur eintauchen. Zur Erinnerung; genauso wie die Erde bestehen auch wir zu zwei Drittel aus Wasser. Und wenn wir uns in genussvoller Ausdehnung von den uns innewohnenden fließenden Rhythmen berühren lassen, erblüht unser weiblicher Körperempfindungssinn. Heimat wird fühlbar. So öffnen wir innere Fenster und Türen und durchströmen brachliegende Räume mit dem frischen Wind unserer lebendigen, fühlbaren Präsenz. Ein wohliges Heimatgefühl im Körper und die nährende Kraft der Gegenwärtigkeit sind das Geschenk.


-) sinnlich-beglückend durch die Verfeinerung des Körperempfindungssinns

Die Fähigkeit zum sinnlichen Erleben wurde uns von Mutter Natur mit unzähligen Sinnesrezeptoren in den Körper gelegt. Der Großteil davon fristet in unserem bewegungsarmen, kopfbetontem Alltag allerdings ein eher verkümmertes Dasein. Um unseren Körper als ein fortlaufendes sinnliches Ereignis genießen zu können, bedarf es der Erweckung dieser Wahrnehmungsfühler. Dies geschieht durch bewusste Zuwendung und Verlangsamung. Je langsamer wir werden, je inniger wir uns der Natürlichkeit unserer flüssigen Natur hingeben, desto vielfältiger erblüht unsere somatische Empfindungsvielfalt. Beglückende Sinnlichkeit und die Fähigkeit zu tief empfundener Erotik sind das Geschenk.

 

-) heilsam durch den Puls des Schöpferischen

Durch Schnelllebigkeit, langanhaltenden Stress, seelischen Verletzungen und/oder anderen traumatischen Erfahrungen ziehen wir unser Empfinden aus bestimmten Körperregionen ab. Zurück bleiben oft Gefühle von Anspannung, Erstarrung, Taubheit oder Entfremdung. Wir fühlen uns isoliert und sind es im gewissem Maße auch. Wir sind nicht mehr flüssig, nicht mehr in Verbindung. Verbinden wir uns mit dem Flüssigen in uns, kann sich das Belastende, das Festgezurrte auf sanfte Art und Weise der heilsamen UrEnergie anvertrauen. Der Puls des Schöpferischen wird berührt: Heilsames wird möglich. Eine in den Zellen verankerte Schwingung von Vertrauen, Verbundenheit und Zugehörigkeit in das große Ganze ist das Geschenk.